EU

Die Forschungsförderung der Europäischen Union wird größtenteils von den so genannten Forschungsrahmenprogrammen (FRP) bestimmt, die jeweils 7 Jahre laufen. Seit 2014 läuft das mittlerweile achte Programm Horizon 2020. Neben den EU-Mitgliedsländern sind weitere Staaten mit deren Industrie und Forschungslandschaft assoziiert, wie etwa die Schweiz, Norwegen, Island, Israel, die Türkei und andere. Daneben können Teilnehmer aus Drittstaaten, wie etwa USA, Kanada oder Japan, die durch ihre eigenen Länder rückfinanziert werden müssen, Horizon 2020-Konsortien beitreten.  

Obwohl diese Programme eine hohe Quote an Grundlagenforschung und wissenschaftlichen Einrichtungen haben, steht die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie und hier vor allem der KMUs im Fokus.

Die Antragstellung erfolgt in englischer Sprache.