Zielstellung

Das Kompetenzzentrum für energie- und ressourceneffizienten Leichtbau in der Region Berlin-Brandenburg soll als One-Stop-Shop für alle kunststoffbasierten Leichtbautechnologien betreffende Fragen etabliert werden.

 

Dazu wird der Forschungsbereich Polymermaterialien und Composite PYCO des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP an seiner Außenstelle in Wildau (Freiheitstraße 124-126, 15745 Wildau) mit den Hochschulen des Landes Brandenburg und der gesamten Hauptstadtregion informell zusammenarbeiten.

Das Kompetenzzentrum fungiert als Multiplikator für KMUs in Brandenburg (und Berlin) für kunststoffbasierte Leichtbaufragen. Die Brandenburger Industrie soll unter Nutzung des Kompetenzzentrums hochqualitative Wertschöpfungsketten bilden können und ermöglichen, Nischen zu finden, Innovationen zu fördern und Marktpositionen zu halten bzw. auszubauen.

 

Das Kompetenzzentrum und seine Mitarbeiter unterstützen Sie von der Idee über die Suche nach den richtigen Partnern, Plattformen für die Beantragung von Forschungsprojekten (regional, national, EU usw.).

 

Über die Region hinaus wird das Kompetenzzentrum die Vernetzung mit den nationalen und europäischen Leichtbauzentren unter Einbeziehung aller Werkstoffklassen vorantreiben, um die Wirtschaft der Hauptstadtregion nachhaltig voranzubringen. So gibt es bereits einen direkten Link zum von der Stadt Hamburg, deren Hochschulen und Airbus ins Leben gerufene Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in Hamburg-Finkenwerder.